Sayı | Ausgabe: 211 (21.05.2019)
Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 18.06.2019

28.01.2019

 

gesundheits startups KopieFür den Gesundheitsstandort Wien werden Start-ups als Innovationstreiber zunehmend relevant. In diesem Bereich sind in kurzer Zeit über 100 Start-ups in Wien gegründet worden. Gemeinsamer Round Table für Gesundheitswirtschaft.Für den Gesundheitsstandort Wien werden Start-ups als Innovationstreiber zunehmend relevant. In diesem Bereich sind in kurzer Zeit über 100 Start-ups in Wien gegründet worden. Gemeinsamer Round Table für Gesundheitswirtschaft.
Wien hat sich als führender Standort für Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft nachhaltig etabliert. Rund 500 Unternehmen generieren hier mit 23.000 Beschäftigen einen Umsatz von 12 Milliarden Euro pro Jahr. „Aber nicht nur für große Unternehmen der Gesundwirtschaft ist Wien ein optimaler Standort. Auch für Start-ups aus dem Gesundheitsbereich ist Wien hoch attraktiv. In den letzten fünf Jahren sind 113 Start-ups gegründet worden“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien.„Gesundheitswirtschaft ist ein Markt mit enormen Zukunftschancen, den es abzusichern und auszubauen gilt. Start-ups spielen dabei eine wesentliche Rolle. Deshalb wollen wir gemeinsam mit der Stadt Wien, der Industriellenvereinigung Wien und dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger eine nachhaltige Kooperation etablieren. Dafür fällt heute der Startschuss“, sagt Ruck weiter. Angedacht ist hier ein gemeinsamer Round Table „Innovative Gesundheitswirtschaft“.
Hochwertige ArbeitsplätzeAuch die Stadt Wien betont die Bedeutung der Gesundheitswirtschaft: Die stark wachsende Bevölkerungsentwicklung in Wien verstärkt auch den Bedarf nach effizienter Unterstützung und innovativen Ideen in den Bereichen Gesundheit und Pflege. „Die Attraktivität der Stadt für Start-ups gerade auch im Gesundheitsbereich zeigt ganz deutlich, dass Wien keineswegs eine ‚Schlafstadt‘ ist, sondern jede Menge hochwertiger, cooler Jobs mit einem hohen Innovationsgrad bietet. Die Krankenhäuser der Stadt Wien sind zudem ein wahrer Innovationsmotor, der die Ansiedelung dieser jungen Unternehmen vorantreibt“, betont Peter Hacker, Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport.
Große gesamtwirtschaftliche RelevanzAus Sicht der Industrie hat die Gesundheitswirtschaft „hohe gesamtwirtschaftliche Relevanz“, wie Johannes Höhrhan, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Wien, betont: „Die Multiplikatoreffekte sind in Bezug auf Produktionswert, Wertschöpfung und Beschäftigung überdurchschnittlich hoch.“
Der Anteil an Unternehmen, die jünger als zehn Jahre sind, liegt im Bereich von Biotech und Pharma bei über 35 Prozent, bei den Medizinprodukteunternehmen bei ca. 30 Prozent. Von diesem hohen Anteil an jungen Unternehmen können alle Player der Branche profitieren. Denn die jungen, zumeist technologie-affinen Unternehmen werden als Innovationspartner zunehmend interessant.
Neben der Steigerung von Innovationspotenzial beschreibt Höhrhan noch weitere wesentliche Vorteile, die die Zusammenarbeit von Start-ups mit bestehenden, großen Betrieben hat: „Einerseits zeichnen sich junge Unternehmen durch eine hohe Flexibilität aus und können so für größere Unternehmen im Wettbewerb um die besten Produkte einen entscheidenden Vorteil darstellen. Andererseits können etablierte Wirtschaftspartner Start-ups dabei helfen, Finanzierungslücken zu bewältigen und insbesondere ihre fundierte Erfahrung in Produktentwicklung und Vertrieb einbringen.“
Innovationen rasch zugänglich machenAlexander Biach, Vorsitzender des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger, sieht Start-ups als „Innovationstreiber“ im Gesundheitsbereich: „Unser Ziel als Sozialversicherungsträger muss es sein, Innovationen aufzugreifen und mit innovativen Institutionen, Start-ups und Social Entrepreneurs in den Dialog zu treten um relevante Innovationen für die Menschen rasch zugänglich zu machen. Dafür entwickeln wir gerade ein Konzept, um letztendlich die neusten und effektivsten Entwicklungen im Gesundheitsbereich für unsere Versicherten anzubieten.“ Der Hauptverband möchte nicht nur einzelne fachliche Innovationsthemen bearbeiten, sondern systematisch und umfassend an das Thema Innovation herangehen.Ziele Round Table „Innovative Gesundheitswirtschaft“◦ Austausch und Vernetzung von Öffentlicher Hand Wirtschaft und Industrie◦ Innovationstransfair zwischen jungen und etablierten Unternehmen der Branche◦ Steigerung des Start-up-Anteils in der Gesundheitswirtschaft

Parlemanto'da İlkokullarda başörtüsü yasağı kabul edildi
21.05.2019   Hükümetin ilkokullarda başörtüsünü yasaklayan yasa tasarısı, Parlemanto da 15 Mayıs Çarşamba günü oylandı.  Oylama'da muhalefetteki Sosyal Demokrat Parti (SPÖ) ve Yeni Avusturya Partisi'nin (NEOS) ret oylarına rağmen koalisyonu oluşturan...
Prof. Dr. Necmi Karul Göbeklitepe'yi anlattı
21.05.2019   T.C. Viyana Büyükelçiliği tarafından organize edilen Göbeklitepe konun konferans 30 Nisan Salı günü Büyükelçilikte düzenlendi. Prof. Dr. Necmi Karul Almanca yaptığı sunum ile Göbeklitepeyi anlattı. T.C. Viyana Büyükelçiliği tarafından organize...
AB Geleceğini belirleyecek
21.05.2019   AK ve ÖGB 13 Mayıs'ta  AK Wien Bildungszentrum, Großer Saal'da AB Seçimlerinde adaylarla bir söyleşi gerçekleştirildi. Söyleşiye Claudia Gamon, NEOS, Othmar Karas, ÖVP,     Werner Kogler, Die Grünen, Evelyn Regner, SPÖ, Robert Lugar FPÖ...
Strache istifa etti
21.05.2019   Başbakan Yardımcısı ve aşırı sağcı Özgürlük Partisi'nin lideri Heinz-Christian Strache'nin, zengin bir Rus yatırımcı olduğunu söyleyen bir kadına, seçim öncesi destek karşılığında kamu ihaleleri vaat ettiği görüntüler yayınlanmasının ardından...
ATİB'den iftar yemeği
21.05.2019   Avusturya Türk İslam Birliği (ATİB) 17 Mayıs 2019 tarihinde 10. Viyana'daki merkezin konferans salonunda bir yemek verdi. Yemekte T.C. Viyana Büyükelçisi Ümit Yardım, Avusturya İslam Cemaatı Başkanı (IGGÖ) Mag. Ümit Vural, T.C. Viyana...
Akdağ YarDer iftar yemeği verdi
21.05.2019   Akdağmadeni Yardımlaşma Derneği 16 Mayıs Perşembe  11. Viyana’daki dernek lokalinde  iftar yemeği verdi. T.C. Viyana Başkonsolosu Asip Kaya, Sivil Toplum Kuruluşları temsilcileri ve dernek yönetimi katıldı. Dernek Başkanı Halil Badem kısa bir...
Viyana Belediye Başkanı Michael Ludwig iftar yemeği verdi
21.05.2019   Viyana Belediye Başkanı Dr. Michael Ludwig 14 Mayıs Salı günü Rathaus'da bulunan tarihi Rittersaal'da iftar yemeği verdi. İftar yemeğine Avusturya İslam Cemaatı Başkanı Ümit Vural, Viyana'da yaşıyan müslüman teşkilat başkanları, sivil toplum...
Uğur Önür ve Umut Sülünoğlu'dan müthiş konser
21.05.2019   Viyana'da Kunst- und Kulturbrücke Derneğinin 28 Nisan'da 10. Viyana'da VHS PAH'da organize ettiği Türk Halk Müziği Konseri yoğun ilgi gördü. TRT sanatcılarından Uğur Önür ve Umut Sülünoğlu iki saatten fazla müthiş bir konser verdi....
Florisdorf SPÖ'den kadınlara kahvaltı
21.05.2019   Viyana'da Florisdof SPÖ'nün geleneksel hale getirdiği bayanlar pazar kahvaltısı 28 Nisan Pazar günü 21. Viyana Kent Rerstaurant'ta tekrarlandı. Kahvaltıyı Florisdorf Belediye Meclis Üyesi  ve aynı zamanda Viyana Belediye Başkanı Özel Danışmanı...
WK Wien: 40 Prozent der Unternehmen sind mit dem Internet unzufrieden
21.05.2019   Eine Wien-weite Umfrage der Wirtschaftskammer Wien unter Unternehmen bringt ein ernüchterndes Ergebnis. „Fast 40 Prozent der Unternehmen Wiens sind mit der Leistung ihrer Internetverbindung wenig oder gar nicht zufrieden. Das haben wir in...
Goldmedaillen für Wiener Lehrlinge bei Staatsmeisterschaften 2019
21.05.2019   Top-Erfolge für Wien bei den juniorSkills Austria 2019 – 2x Gold, 4x Silber, 2x BronzeTop-Erfolge für Wien bei den juniorSkills Austria 2019 – 2x Gold, 4x Silber, 2x BronzeAm vergangenen Wochenende kämpften die besten österreichischen...
AK Anderl zu 100 Jahre Betriebsrätegesetz: „Unsere Kraft liegt im Miteinander“
21.05.2019   „Zusammen sind wir stark“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl auf der Veranstaltung „Erfolgsmodell Mitbestimmung. 100 Jahre Betriebsrätegesetz“ von AK und ÖGB. „Die Gewerkschaften, die Betriebsräte und die Arbeiterkammer sind die drei...
WK Wien: Zehn Wiener Lehrlinge starten Auslandspraktikum
21.05.2019 Über den Tellerrand blicken: Zehn Lehrlinge lernen zwei Wochen lang Betriebe in Koblenz kennen – und wie ihre angestrebten Berufe in einem anderen Land funktionieren.Über den Tellerrand blicken: Zehn Lehrlinge lernen zwei Wochen lang...
DEICHMANN ist „Top-Arbeitgeber Österreich 2019“
21.05.2019   Bereits im dritten Jahr ermittelte das Wirtschaftsmagazin Trend gemeinsam mit dem Internetportal kununu und dem unabhängigen Marktforschungsinstitut Statista die Top 300 Arbeitgeber in Österreich. Dazu wurden über 1.000 Unternehmen aus 20...
Private Nachhilfekosten in Wien im Vergleich zu 2018 gestiegen
21.05.2019   Für so manche SchülerInnen steht Nachhilfe auf dem Programm, um sich die Noten zu verbessern. Die AK hat die Preise von 31 Nachhilfe-Instituten in Wien geprüft: Einzel-Nachhilfe kostet durchschnittlich rund 34 Euro pro Stunde, in einer...
Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren