Sayı | Ausgabe: 217 (12.11.2019)
Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 12.12.2019

16.01.2019

„Viele sehen die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt noch immer sehr optimistisch. Angesichts der Prognosen der ExpertInnen muss ich diesen Optimismus aber dämpfen. Einerseits schwächt sich die Konjunktur ab und andererseits haben wir noch immer um 90.000 Arbeitslose mehr als vor der Krise 2008. Damit sind wir meilenweit vom Ziel der Vollbeschäftigung entfernt“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl und fordert von der Politik rechtzeitiges Handeln ein. „Es ist an der Zeit, sich aktiv auf den sich abzeichnenden Abschwung vorzubereiten“, verlangt Anderl das Vorziehen beschäftigungsintensiver Investitionen etwa in die Infrastruktur oder in den Ausbau der Ganztagsschulen und Kinderbetreuung. Auch die aktive Arbeitsmarktpolitik sieht die AK Präsidentin vor allem in drei Bereichen gefordert: bei der Weiterbildung, beim „Zwischenparken“ von ArbeitnehmerInnen in der Arbeitslosigkeit und bei der Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit.„Viele sehen die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt noch immer sehr optimistisch. Angesichts der Prognosen der ExpertInnen muss ich diesen Optimismus aber dämpfen. Einerseits schwächt sich die Konjunktur ab und andererseits haben wir noch immer um 90.000 Arbeitslose mehr als vor der Krise 2008. Damit sind wir meilenweit vom Ziel der Vollbeschäftigung entfernt“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl und fordert von der Politik rechtzeitiges Handeln ein. „Es ist an der Zeit, sich aktiv auf den sich abzeichnenden Abschwung vorzubereiten“, verlangt Anderl das Vorziehen beschäftigungsintensiver Investitionen etwa in die Infrastruktur oder in den Ausbau der Ganztagsschulen und Kinderbetreuung. Auch die aktive Arbeitsmarktpolitik sieht die AK Präsidentin vor allem in drei Bereichen gefordert: bei der Weiterbildung, beim „Zwischenparken“ von ArbeitnehmerInnen in der Arbeitslosigkeit und bei der Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit.
Recht auf WeiterbildungArbeitnehmerInnen sollen sich nach ihren Neigungen und Begabungen für neue berufliche Herausforderungen selbstbestimmt weiterbilden können. Ein solches Instrument existiert bisher nicht. Es gibt einzelne, schlecht aufeinander abgestimmte, viele Gruppen ausgrenzende und unterfinanzierte Bausteine: Fachkräftestipendium, Bildungskarenz, Bildungsteilzeit, Selbsterhalterstipendium, Schulbeihilfen und Studienabschlussstipendium. Das bestehende Problem ist aber weniger das Fehlen und Finanzieren von Ausbildungsmaßnahmen, sondern vielmehr die Finanzierung des Lebensunterhalts während der Ausbildung.
Die Mehrfachbelastung Ausbildung neben Beruf und Familie ist in der Regel nicht tragbar. Es braucht daher ein neues System der Existenzsicherung während der Ausbildung. Die Finanzierung des Lebensunterhaltes soll in Höhe des Ausgleichzulagenrichtsatzes erfolgen und ein monatlicher Zuverdienst bis zur Geringfügigkeitsgrenze möglich sein. Für 40.000 Plätze wären 190 Mio. Euro notwendig.
Der Fachkräftemangel soll durch Höherqualifizierung von Arbeitssuchenden gedeckt werden. Dafür sollen zusätzliche Plätze in der FacharbeiterInnenintensivausbildung für 15.000 Personen geschaffen werden. Kosten dafür 270 Mio. Euro.„Zwischenparken“ in der Arbeitslosigkeit bekämpfen
Einer Studie des WIFO zufolge verursachen Unternehmen, die wegen kurzfristiger Auslastungsprobleme ArbeitnehmerInnen kündigen, und sie innerhalb von weniger als zwei Monaten wiederbeschäftigen, eine Erhöhung der Arbeitslosenquote um 0,25 Prozentpunkte und somit Kosten in der Arbeitslosenversicherung von rund 160 Mio. Euro. Hier braucht es mehr Fairness: Unternehmen sollen die Kosten des fälligen Arbeitslosengeldes für vier Wochen der Arbeitslosenversicherung ersetzen.
Damit kann ein Sinken der Arbeitslosigkeit um knapp 10.000 jahresdurchschnittlich Betroffene erreicht werden.
Langzeitarbeitslosigkeit bekämpfen und nicht Langzeitarbeitslose
Der Beschäftigungsaufschwung erreichte die Gruppe der über 50-jährigen Langzeitbeschäftigungslosen kaum. Während im Mai 2019 die Arbeitslosigkeit bei Jungen und bei Personen im Haupterwerbsalter deutlich zurückging, stieg sie bei Über-50-Jährigen um 1,5 Prozent an. Von den rund 279.000 arbeitslosen Personen waren mehr als 92.000 älter als 50 Jahre. Es gibt einen guten Grund zur Annahme, dass der Anstieg vor allem auf die grund- und ansatzlos eingestellte Beschäftigungsaktion +20.000 zurückgeht.
Daher fordert die AK eine dauerhafte, geförderte Beschäftigung nach dem Muster der Aktion +20.000. Mit jährlich 200 Mio. Euro aus den Mitteln der Arbeitslosenversicherung kann die Langzeitarbeitslosigkeit Älterer halbiert werden
Ein Arbeitslosengeld neu, bei dem die Notstandshilfe durch eine Mindestsicherung ersetzt wird, wird abgelehnt. Ein “Hartz IV“ nach deutschem Vorbild mit höherem finanziellen Druck auf Langzeitarbeitslose, beseitigt Langzeitarbeitslosigkeit nicht, sondern verfestigt sie und mit ihr die Armut der Betroffenen.

Sağlık Hattı 1450 ülke çapında hizmette
12.11.2019 Sağlık hattı 1450, Avusturya'genelihizmet vermeye başladı. İki yıldan uzun süredir Viyana, Aşağı Avusturya ve Vorarlberg'de hizmet veren. Fonds Soziales Wien'e göre Viyana'daki deneyimler olumlu.Sağlık hattı 1450, Avusturya'genelihizmet vermeye başladı. İki...
Viyana Belediye Başkanı Michael Ludwig İlk Belediye Evinin Anahtarını Verdi
12.11.2019 Viyana Belediyesi yeni bir karar alarak yeniden belediye evlerinin inşaa edilmesini kararlaştırmıştı. 2017 yılında inşaatı başlayan 10. Viyana  Fontanastraße 3 numarada inşaatı biten 120 konut'un açılışını 5 Kasım'da yapıldı. Açılışta Viyana...
Şehit Büyükelçimiz Danış Tunalıgil için anma töreni
12.11.2019 Viyana Büyükelçiliğimizde Şehit edilişinin 44. yıldönümünde merhum Büyükelçi Daniş Tunalıgil Elçilik önünde düzenlenen törenle 22 Ekim saat 12:30 da anıldı. Asala tarafından makamında vurularak şehit edilen Danış Tunalıgil anısına bina...
"Sonsuz Göç" Tiyatro oyununa ilgi yoğundu
12.11.2019 Viyana'da Verein Gemeinsam Derneği tarafından hazırlanan "Sonsuz Göç"adlı tiyatro oyunu 27 Ekim'de 20. Viyana'da VHS solonunda seyirci ile buluştu. Viyana'da Verein Gemeinsam Derneği tarafından hazırlanan "Sonsuz Göç"adlı tiyatro oyunu...
33 Bin Asker 12 Bin Şehit
12.11.2019 T.C. Viyana Büyükelçiliği 6 Kasım akşamı “1916-1917 Galiçya Cephesinde 12.000 Türk Şehit“ konulu bir konferans düzenledi. Konferans Türk Tarih Kurumu Başkanı Prof. Dr. Refik Turan ve  Devlet Arşivleri Başkanı Prof. Dr. Uğur Ünal...
"İstanbul Hanımefendisi" Viyana'da "rekor" fiyata alıcı buldu
12.11.2019 Viyana'da, ünlü ressam Osman Hamdi Bey'in "İstanbul Hanımefendisi" isimli eseri, 1 milyon 500 bin euro'ya satıldı.Viyana'da, ünlü ressam Osman Hamdi Bey'in "İstanbul Hanımefendisi" isimli eseri, 1 milyon 500 bin euro'ya satıldı.Ressamın 19. yüzyıla ait...
TBMM Başkanı Şentop, Avusturya Meclis Başkanı Sobotka ile Görüştü
12.11.2019 TBMM Başkanı Mustafa Şentop, Avusturya Parlemanto Başkanı Wolfgang Sobotka ile bir görüşme gerçekleştirdi. TBMM Başkanı Mustafa Şentop, Strazburg'da yapılan Avrupa Parlamento Başkanları Toplantısında çok sayıda AB ülkeleri Parlemanto...
Parti istemiyor Strache ısrar ediyor
12.11.2019 Avusturya'da yapılan genel seçimlerin ardından seçilen milletvekilleri yemin ederek göreve başladılar. Yemin törenin'de ise eski FPÖ Genel Başkanı Heinz-Christian Strache'nin eşi Philippa Strache yemin törenine katıldı. FPÖ Genel Başkanı...
Norbert Hofer'de başladı hepsi aynı politikayı yapıyor
12.11.2019 FPÖ Başkanı Norbert Hofer geçtiğimiz günlerde yaptığı basın toplantısında Avusturya'da Barış Pınarı Harekâtı'na destek gösterisi yapan Türklerin fotoğrafını göstererek  Ülkede yaşayan Türk vatandaşlarına vatandaşlık verilmemesi...
Avusturya Kitap Ödülü, Norbert Gstrein'a Verildi
12.11.2019 Hamburg'da yaşayan 58 yaşındaki Tirol doğumlu yazar Norbert Gstrein, Wiener Kasino am Schwarzenbergplatz'da açıklamada  "Gençken" adlı romanı Avusturya Kitap Ödülü'nü aldı. Dördüncü kez verilen ödül 20 bin euro değerinde. Angela Lehner...
Viyana 65.000 elektirik sayacı yenilendi
12.11.2019 Bir yıldır, mekanik elektrik sayaçları Viyana'daki hanelerde elektronik olanlarla değiştiriliyor. Şimdiye kadar, sözde akıllı sayaçların 65.000'i kuruldu. Değişim 2022 yılına kadar tamamlanması bekleniyor.Bir yıldır, mekanik elektrik...
Viyana'da Türk- Avusturya ilişkileri ele alındı
12.11.2019 Türkiye Cumhuriyeti Viyana Büyükelçiliği, Avusturya Savunma Bakanlığı, Avusturya Ulusal Savunma Akademisi ve Atatürk Kültür, Dil ve Tarih Yüksek Kurumu bünyesindeki Türk Tarih Kurumu tarafından 6-7 Kasım'da düzenlenen etkinliklerde...
Sam-Der'de yeni dönem
12.11.2019 Avusturya Samsunlular Derneği geçtiğimiz ay yeni yönetim kurulunu belirledi. İrfan Korkmaz'ın sunduğu liste oy çoğunluğu ile seçildi. Yeni Başkan İrfan Korkmaz tarafımıza yaptığı açıklamada "aynı şekilde bir önceki arkadaşlarımız gibi en...
"Yaşam Boyu Eğitim" semineri
12.11.2019 T.C. Viyana Başkonsolosluğu önderliğinde ve Samsunlular Derneği ev sahipliğinde Viyana Mesleki Eğitim Enstitüsü (BFI) yaşam boyu eğitim konulu 18 Ekim Cuma günü saat 18:30 bir seminer verdi. T.C. Viyana Başkonsolosluğu önderliğinde ve Samsunlular...
Avusturyalıların Kurumlara Güven İndeksi Açıklandı
12.11.2019 16 yaş üstü  800 kişinin katılımı ile gerçekleşen ankette Avusturya halkının kurumlara olan güven indeksi ölçüldü ve bu ankete 31 kurum hakkında katılmcılara “kurumlara güvenip güvenmedileri sorular yöneltildi”. Anket sonuçlarına göre...
Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren