Sayı | Ausgabe: 235 (12.05.2021)
Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 15.06.2021

14.04.2021

Jede zweite überprüfte Bank hat für NeukundInnen an der Spesenschraube gedreht, teils kräftig und gleich mehrmals – konkret durchschnittlich sieben Spesen um plus rund zwölf Prozent. Das zeigt ein AK Bankenmonitor im Jahresvergleich bei elf Banken in Wien.Jede zweite überprüfte Bank hat für NeukundInnen an der Spesenschraube gedreht, teils kräftig und gleich mehrmals – konkret durchschnittlich sieben Spesen um plus rund zwölf Prozent. Das zeigt ein AK Bankenmonitor im Jahresvergleich bei elf Banken in Wien.Die AK hat die Preise von 53 Dienstleistungen für NeukundInnen – Zahlungsverkehr, Sparen, Kredit, Wertpapiere – bei zwölf Banken in Wien im Jahresvergleich November/Dezember 2019 zu Dezember 2020/Jänner 2021 erhoben. Die Volksbank Wien hat trotz mehreren Aufforderungen keine Preisaushänge übermittelt – so wie in den Vorjahren. Der AK Bankenmonitor zeigt: Sechs der elf geprüften Banken haben zwischen zwei (easybank) und 15 (Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien) Spesen erhöht oder neue eingeführt.„Fünf Banken ließen ihre Spesen unverändert: Hypo NÖ, Generali Bank, ING-DiBa, Santander Consumer und WSK Bank. Sechs haben an der Preisschraube gedreht, davon haben vier einzelne Gebühren gänzlich gestrichen“, erklärt AK KonsumentInnenschützer Martin Korntheuer.Drei Beispiele aus dem AK Bankenmonitor: Die meisten Entgelte hob die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien an: 15 teils kräftige Erhöhungen mit durchschnittlich 18,89 Prozent. Im Gegenzug senkte sie jedoch auch eine Gebühr und streicht sogar zwei Preise zur Gänze. Die bankdirekt.at setzte acht ihrer Entgelte hinauf – jedoch in einem deutlich geringeren Ausmaß, im Schnitt um 1,23 Prozent. Jeweils sieben ihrer Entgelte schraubten Erste Bank und Bank Austria in die Höhe – die Erste um im Schnitt 20 Prozent, Bank Austria um durchschnittlich 4,50 Prozent.Die AK ortete auch Preisausreißer – einige Beispiele: Wer Bankgeschäfte am Schalter abwickelt, muss tief ins Geldbörsel greifen. So kostet jetzt etwa bei der BAWAG P.S.K. eine Einzahlung am Schalter auf ein fremdes Konto 9,90 Euro. Auch bei Krediten und im Wertpapiergeschäft haben die Banken vereinzelt kräftig an der Preisspirale nach oben gedreht: Wenn KreditkundInnen eine Stundung bei der Ersten Bank beantragen, zahlen sie nun 250 statt 116 Euro. „Die Spesen haben sich mehr als verdoppelt. In Zeiten von Kurzarbeit und hoher Arbeitslosigkeit kein positives Signal!“, so Korntheuer.Zinssatz für Kontoüberziehungen soll während Coronakrise sinken„Rund eine Million Menschen ist noch in Kurzarbeit oder arbeitslos. Für sie ist’s finanziell eng und über die Runden zu kommen, überziehen sie auch ihr Konto“, sagt AK KonsumentInnenschützer Gabriele Zgubic. Die Zinsen für Kontoüberziehungen sind extrem hoch und betragen durchschnittlich 10,625 Prozent, obwohl die Zinsen für Guthaben derzeit bei null liegen. Die AK fordert daher einen Corona-Sonderzinssatz für Überziehungen von fünf Prozent während der Pandemiekrise.

Viyana da 19 Mayıs'ta açılıyor
12.05.2021 Viyana şimdi koronavirüs önlemlerinin ülke çapında açılmasını desteklemeye karar verdi. 19 Mayıs'ta açık ve kapalı restoranlar, oteller, kültür ve spor ile hamamlar sıkı güvenlik önlemleri altında yeniden açılacak. Belediye Başkanı...
NÖ Eyaletin'de 30 yaşından büyükler için aşı randevuları başladı
12.05.2021 Niederösterreich Eyaletin'de 7 Mayıs itibarı ile 30 yaş ve üzeri tüm kişiler için aşı randevuları başladı. Bu yaş grubu için 20 aşı istasyonunda ve 100'den fazla ordinasyon'da  yaptırmak mümkün. Kayıtlar onlien olarak olarak yaptırılıyor. 10...
Viyana'da toplantılar için 4 milyon Euro'luk finansman
12.05.2021 Uluslararasılaşma ve hibrit konferanslar için ilk Avrupa finansmanı; 60.000 Euro'ya kadar fon sağlanabilir; Konferans işi için seyahat kayıtları ve uçuş bağlantıları "can simidi"Uluslararasılaşma ve hibrit konferanslar için ilk Avrupa...
Atib Merkez Ramazan ayı boyunca iftar paketi dağıttı
12.05.2021 Viyana'da bulunan Atib merkez tarafından ihtiyaç sahiplerine 10. Viyana'daki merkez binasının restaurantında iftar menü pakateti dağıttı. Atib Genel Başkanı Fatih Yılmaz ihtiyaç sahiplerine geleneksel hale gelen iftar paketlerini...
Yaklaşık 2,7 milyon aşı yapıldı
12.05.2021 Avusturya'da her 4 yetişkinden biri aşı oldu. Yaklaşık 2,7 milyon aşı yapıldığı açıklandı.Avusturya'da her 4 yetişkinden biri aşı oldu. Yaklaşık 2,7 milyon aşı yapıldığı açıklandı.Başbakan Sebastian Kurz "Korona aşısı, pandemiye karşı...
Viyana Belediye Başkanı Ludwig aşı oldu
12.05.2021 Viyana Belediye Başkanı Michael Ludwig 8 Mayıs Cumartesi günü aşı oldu. Ludwig yaptığı açıklamada "Benim için zaman geldi: 60+ yaş grubunun bir üyesi olarak ilk aşılamamı Austria Center Vienna'da aldım. Aşılama, Corona'ya karşı en güçlü...
Viyana'da 2020 yılında polis 351 bin alkol testi yaptı
12.05.2021 Viyana Liesing Şehri Polis Komutanlığı yetkilileri, 6 Mayıs'ta Viyana'nın güneyinde hedefli trafik kontrolleri gerçekleştirdi. Alkol veya bağımlılık yapıcı maddelerden zarar görmüş sürücüleri trafikten çekmeleri için polis memurlarına...
Yeni terapi kiloları eritiyor
12.05.2021 Kurtulamayacağınız Kurtulamayacağınız 10-20 kg fazla kilolumusunuz? Avusturya'da da İskandinavya ve Türkiye'de uzun süredir uygulanan bir tedavi kendini kanıtlamıştır: Gastroskopi ile midede 20 yere uygulanan “mide toksininden”...
Avusturya 42 milyon aşı dozu satın aldı
12.05.2021 Hükümet Mayıs başında Bakanlar Kurulu'na duyurduğu üzere, 2022/2023 yılları için 42 milyon ek aşı satın almaya karar verdi.Hükümet Mayıs başında Bakanlar Kurulu'na duyurduğu üzere, 2022/2023 yılları için 42 milyon ek aşı satın almaya...
Finlilerin mutluluğu / Tuba Karaaslan, Viyana
12.05.2021   Finlilerin mutluluğu Tüm insanlığın elde etmeye çalıştığı ancak üzerinde uzlaşılmış net bir tanımı olmayan mutluluk kavramı, birçok disiplin içinde çalışılmakta ve disiplinler arası çalışmalara da konu edilmektedir. Mutluluk algısı,...
Integrationsministerin Raab: Gemeinsam unsere Gesellschaft gegen extremistische Ideologien verteidigen
12.05.2021 "Wir haben am 16. Dezember, wenige Wochen nach dem verheerenden Terroranschlag in Wien, ein Maßnahmenpaket vorgelegt, das dann in eine sechswöchige Begutachtung geschickt wurde. Wir haben die eingegangenen Stellungnahmen sehr ernst...
Anderl zum Tag der Arbeit: Mehr, schneller und besser
12.05.2021 „Die Arbeitslosigkeit ist anhaltend hoch, das ist besorgniserregend und verlangt nach rascheren, konkreteren Bemühungen“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl am Vorabend des Tages der Arbeit. „Corona hat uns in eine tiefe Krise geführt....
AK Anderl: Nationaler Aufbauplan bleibt hinter den Erwartungen zurück
12.05.2021 AK Präsidentin kritisiert mangelnde Einbindung der Sozialpartner und intransparenten ProzessAK Präsidentin kritisiert mangelnde Einbindung der Sozialpartner und intransparenten Prozess„Wir haben immer gesagt: die EU-Mittel aus dem...
ÖAMTC und Wiener Linien: Gemeinsam für mehr Mobilität
12.05.2021 Ab sofort Öffi-Ticket als Alternative zum Clubmobil im AngebotAb sofort Öffi-Ticket als Alternative zum Clubmobil im AngebotDie ÖAMTC-Mitglieder sind flexibel in ihrem Mobilitätsverhalten. Sie bewältigen viele Wege zu Fuß, nutzen das...
Bundeskanzler Kurz: "Österreich im globalen Wettbewerb bestmöglich positionieren"
12.05.2021 "Wir leben derzeit in einer sehr herausfordernden Zeit. Die Pandemie und die Weltwirtschaftskrise haben Auswirkungen auf uns alle. Die Bewältigung dieser Krise wird uns noch länger beschäftigen. Daher ist es wichtig, dass wir neben dem...
Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren