Sayı | Ausgabe: 239 (15.09.2021)
Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 13.10.2021

15.09.2021

Acht Keyfindings aus der AK Diskussion im Rahmen der „Aktion: Armut abschaffen“ zum Thema „Arbeitslosigkeit: Armut ist nicht zumutbar“Acht Keyfindings aus der AK Diskussion im Rahmen der „Aktion: Armut abschaffen“ zum Thema „Arbeitslosigkeit: Armut ist nicht zumutbar“Wo kann, wo muss eine Reform der Arbeitslosenversicherung ansetzen? Die Keyfindings aus der Diskussion im Rahmen der „Aktion: Armut Abschaffen“, an der neben AK Expertin Silvia Hofbauer, Wifo Experte Helmut Mahringer, Gudrun Höfner, Prokuristin von It-works, einem gemeinnützigen Träger im Bereich der aktiven Arbeitsmarktpolitik und die Journalistin Verena Kainrath teilnahmen:+ Das Arbeitslosengeld in der derzeitigen Form führt zu Armut. 82 Prozent der Arbeitslosen kommen mit dem Einkommen gerade noch aus, bei Langzeitarbeitslosen sind es 94 Prozent, zeigt der Arbeitsklimaindex. Das heißt, dass normale Ausgaben wie Miete schon ein Problem darstellen. Kommen Extra-Ausgaben dazu – von einer kaputten Waschmaschine bis hin zu einer Schulveranstaltung – führt das in den betroffenen Familien zu dramatischen Situationen. Daher fordert die AK neben der Erhöhung der Nettoersatzrate auf 70 Prozent, dass der Familienzuschlag, der nur 97 Cent täglich beträgt und seit Jänner 2001 (!) nicht mehr angepasst wurde, erhöht wird.+ Derzeit ist die Arbeitslosenversicherung in einigen Punkten ungerecht gestaltet. Für Unternehmen ist es beispielsweise einfach, bei Auftragsschwankungen MitarbeiterInnen, für die kurzfristig kein Bedarf besteht, beim AMS zu „parken“. Wenn jemand hingegen selbst kündigt, bekommt er oder sie in den ersten Wochen keine Leistungen aus der Versicherung. Hier gilt es, für mehr Gerechtigkeit zu sorgen.+ Ein besserer Vermittlungsprozess braucht mehr Beschäftigte fürs AMS. Studien und ein Feldversuch des Wifo zeigen, dass mehr Personal bessere Betreuung und die schnellere Wiederaufnahme von Arbeit bedeuten.+ Die größte Gefahr ist, dass sich Arbeitslosigkeit verfestigt. Die meisten Menschen finden schnell eine Stelle, aber in Zeiten großer Arbeitslosigkeit sind es vor allem Menschen mit ungünstigeren Chancen (etwa Ältere oder mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen) die keine Möglichkeit mehr bekommen. Für diese Gruppe wären spezielle Unterstützungen – etwa eine Jobgarantie – hilfreich.+ Hoher Druck auf Arbeitssuchende führt dazu, dass Arbeitssuchende jede Stelle annehmen, egal, ob sie ihrer Qualifikation und dem früheren Lohnniveau entspricht. Dies könnte dazu führen, dass der Niedriglohnsektor massiv wächst – während auf der anderen Seite Fachkräfte fehlen. Diese Entwicklung wäre für den Wirtschaftsstandort schädlich. Daher braucht es eine Weiterentwicklung der Zumutbarkeitsbestimmungen, damit Kompetenzen und Lohnniveau erhalten werden.+ Geringfügige Beschäftigung kann für Arbeitslose eine Brücke in einen neuen Job sein, wichtig ist, zu versuchen, aus geringfügiger Beschäftigung rasch vollversicherungspflichtige Beschäftigung zu machen. Unternehmen, die viele geringfügig Beschäftigte haben, gehören zudem besser kontrolliert.+ Wenn ein degressives Arbeitslosengeldmodell überlegt wird, das versucht, mit einer schrittweisen Senkung der Unterstützung Anreize zu bieten, um Jobs anzunehmen, dann muss auch bedacht werden, dass die meisten Menschen, die arbeitslos werden, ohnehin relativ rasch einen Job finden. Ein degressives Arbeitslosengeldmodell würde daher jene unterstützen, die rasch einen Job finden, aber Langzeitarbeitslose verstärkt in Armut drängen. Der mit einem degressiven Arbeitslosengeld verbundene steigende finanzielle Druck auf Arbeitslose bringt nicht mehr Arbeitsaufnahmen. Mehr Arbeitsaufnahmen bringt eine enge und gute Betreuung bei der Jobsuche durch das AMS, das dafür mehr Personal braucht.+ Wichtig ist es, evidenzbasiert gemeinsam Lösungen zu suchen, damit Arbeitslosigkeit vor Armut schützt, der Wiedereinstieg gut gestaltet wird und Chancen bietet. Das österreichische Arbeitsmarktsystem ist nicht völlig unerfolgreich, wenn man es im internationalen Vergleich ansieht, man muss nicht alles neu machen. Was besonders wirksam ist, ist die Beratung und Vermittlung durch das AMS zu verstärken. Es gibt kein Patentrezept, daher macht auch eine Einzelmaßnahme keinen Sinn, man muss immer das Zusammenwirken berücksichtigen.

TBMM Başkanı Mustafa Şentop, Viyana'daydı
15.09.2021 TBMM Başkanı Mustafa Şentop, Parlamentolar Arası Birlik (PAB) 5. Dünya Parlamento Başkanları Konferansı'na katılmak üzere 6 Eylül Pazartesi günü Viyana'ya geldi.TBMM Başkanı Mustafa Şentop, Parlamentolar Arası Birlik (PAB) 5. Dünya...
Aşı Otobüsü Atib Genel Merkezindeydi
15.09.2021 Viyana aşı otobüsü 20 Ağustos Cuma günü 10. Viyana'daki Atib Merkez binasının önünde aşılama yaptı. Aşıyı vatandaşların ayağına kadar taşıyan Viyana belediyesi atobüsü şehri turlamaya devam ediyor. Viyana Belediye Başkanı Dr. Michael...
Hanke / Ruck / Ornig: Viyana'da ki kış bahçeleri açık kalabilecek
15.09.2021 Devam eden Corona krizine karşı mücadelede, Viyana  kış bahçelerinin bu kış hareketsiz kalmasına izin verildi, ödeme kolaylıkları Şubat 2022'nin sonuna kadar uzatılacak. Devam eden Corona krizine karşı mücadelede, Viyana  kış bahçelerinin...
ÖVP Genel Kurulunda Sebastian Kurz'a tam güven
15.09.2021 Avusturya Halk Partisi (ÖVP) 28 Eylül Cumartesi günü gerçekleştirdiği Genel Kurul'da Genel Başkan Sebastian Kurz %99.4 oranında delegelerin oyunu alarak tekrar Genel Başkan seçildi.Avusturya Halk Partisi (ÖVP) 28 Eylül Cumartesi günü...
Vizebürgermeisterin Kathrin Gaal: 20-jähriges Jubiläum und sechs Auszeichnungen beim Wiener Frauenpreis
15.09.2021 19. und 20. Frauenpreis für Chiara Helin Arduc, Ilse Dippmann, Alexandra Kautzky-Willer, Barbara Klein, Trixi Mikes und Manuela Vollmann19. und 20. Frauenpreis für Chiara Helin Arduc, Ilse Dippmann, Alexandra Kautzky-Willer, Barbara...
ÖAMTC: Jeder fünfte Unfall am Schulweg passiert mit Rad & Roller
15.09.2021 In den vergangenen fünf Jahren waren österreichweit 513 Kinder als Fahrrad-, E-Bike- oder E-Scooter-Fahrer an einem Unfall auf ihrem Schulweg beteiligt – das bedeutet bei knapp jedem fünften aller Schulwegunfälle. Mehrheitlich waren es...
MAK Neu Generaldirektorin Lilli Hollein
15.09.2021 Diversität und Öffnung für ein breites Publikum, innovative Vermittlungskonzepte für das MAK und seine einzigartige Sammlung, vielstimmigen Austausch mit der nationalen und internationalen Avantgarde zeitgenössischer Gestalter/innen und...
WKW-Gumprecht: Wiener Eltern investieren 149 Euro in den Schulstart ihrer Kinder
15.09.2021 Aktuelle SOZAB-Studie im Auftrag der WKW – Gesamtumsatz von 81 Millionen Euro im Wiener Handel erwartet - Stationärer Fachhandel beim Kauf von Schulsachen erste Wahl. Am 6. September heißt es wieder für rund 240.000 Wiener Schülerinnen und Schüler...
AK: „Gemeinsam Lösungen suchen, damit Arbeitslosigkeit vor Armut schützt“
15.09.2021 Acht Keyfindings aus der AK Diskussion im Rahmen der „Aktion: Armut abschaffen“ zum Thema „Arbeitslosigkeit: Armut ist nicht zumutbar“Acht Keyfindings aus der AK Diskussion im Rahmen der „Aktion: Armut abschaffen“ zum Thema...
WK Wien: 345 freie Lehrstellen im Wiener Handel
15.09.2021 Wiener Betriebe haben aktuell noch 1386 Ausbildungsplätze frei – größter Anteil im Handel – Sektor bietet vielfältige Ausbildungswege und Karrierechancen – Wiener Lehrlingszahlen auf dem Niveau von 2019Wiener Betriebe haben aktuell noch...
MÜLTECİ OTELİ TÜRKİYE / Yaren UYSAL
15.09.2021 Hatırlayalım. Hatırlayalım. İran devriminden sonra öncelikle İranlılar Türkiye’ye sığındı. Daha sonra Saddam’dan kaçan Iraklılara kucak açıldı. Henüz Suriye’de çıkan iç savaşın izleri silinememişken, şimdi de Afganlar… Öncelikle belirtmek...
Wagner fordert Lösungen
11.08.2021 Rendi-Wagner fordert kluge und kreative Lösungen gegen Corona-Welle Die Infektionszahlen steigen, die vierte Welle rollt an. Für unsere Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner ist klar: Es besteht kein Grund zur Panik, aber wir müssen...
İzin yolu çile yolu
11.08.2021 İzin yolu çile yolu olmaya devam ediyor Ana yurda bu yıl Avusturya ve Avrupa'nın değişik ülkelerinde yaşayan uyruğu farketmeyen gurbetcilerin çileleri sınır kapılarında bundan önceki yılları hiç aratmaksızın devam ediyor. Ana yurda bu...
Koronaya karşı en etkin mücadele hijen, mesafe ve maskedir
11.08.2021 Delta varyantı hakkında neler biliyoruz? Gençlerde neden daha fazla bulaşıcı? Dünya Sağlık Örgütü (DSÖ) ilk olarak Hindistan’da tespit edilen Delta varyantının 124 ülkede görüldüğünü açıkladı. Delta Varyantı önümüzdeki şu günlerde...
Viyana'da aşı otobüsleri hizmette
11.08.2021 Viyana Belediyesi geçtiğimiz haftalarda başlattığı aşı kapmanyasına teşvik amaçlı iki adet aşı otobüsü hizmete koydu. Viyana Belediyesi geçtiğimiz haftalarda başlattığı aşı kapmanyasına teşvik amaçlı iki adet aşı otobüsü hizmete koydu. Viyana...
Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren