Sayı | Ausgabe: 243 (13.01.2022)
Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 09.02.2022

13.01.2022

Die AK klagte sechs unrechtmäßige Vertragsklauseln zu Betriebskosten & Co. in den Mietverträgen der Erste Immobiliengesellschaft m.b.H. mit Erfolg: Das Oberlandesgericht Wien und der Oberste Gerichtshof (OGH) gaben nun der AK Recht. Die betroffenen MieterInnen bekommen wegen falscher Betriebskostenabrechnungen insgesamt rund 2,5 Millionen Euro zurück, im Schnitt 760 Euro – ohne selbst klagen zu müssen.Die AK klagte sechs unrechtmäßige Vertragsklauseln zu Betriebskosten & Co. in den Mietverträgen der Erste Immobiliengesellschaft m.b.H. mit Erfolg: Das Oberlandesgericht Wien und der Oberste Gerichtshof (OGH) gaben nun der AK Recht. Die betroffenen MieterInnen bekommen wegen falscher Betriebskostenabrechnungen insgesamt rund 2,5 Millionen Euro zurück, im Schnitt 760 Euro – ohne selbst klagen zu müssen.Den Stein ins Rollen für die Überprüfung der Mietvertragsbestimmungen brachte eine erhebliche „Betriebskosten“-Nachzahlung eines Mieters. Er ließ daraufhin seinen Mietvertrag der Erste Immobilien Kapitalanlage GmbH von der AK prüfen. Die AK befand die „Betriebskosten“-Klauseln und eine Reihe anderer Bestimmungen für rechtswidrig. Da eine Abmahnung des Unternehmens nur teilweise den gewünschten Erfolg brachte, führte die AK einen Verbandsprozess gegen das Unternehmen.
Der Oberste Gerichtshof (OGH) bestätigte nun: Die Erste Immobilien Kapitalanlage GmbH darf bestimmte Vertragsbestimmungen nicht mehr verwenden und sich darauf auch nicht berufen.Die in den Verträgen enthaltenen Klauseln der Erste Immobilien Kapitalanlage GmbH sind also unzulässig. Betroffen sind rund 3.300 MieterInnen, wenn sie den Mietvertrag mit der Erste Immobilien Kapitalanlagegesellschaft oder einer ihrer Projektgesellschaften vor Dezember 2021 abgeschlossen haben. Die unzulässigen Klauseln wurden bei 48 Wohnhausanlagen verwendet, die meisten davon in Wien und Graz. Es sind Wohnhäuser, die nicht dem Vollanwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes unterliegen, also frei finanziert errichtete Neubauten.Nach dem Urteil reagiert die Erste Immobilien Kapitalanlage GmbH schnell und unkompliziert: Die MieterInnen bekommen insgesamt rund 2,5 Millionen Euro zurück. Im Durchschnitt sind das 760 Euro pro Haushalt. Künftig wird bei diesen Wohnungen der Betriebskostenkatalog im Sinne der Gerichtsentscheidungen angepasst.  Wie kommen MieterInnen zu ihrem Geld?Sie müssen nicht selbst bei Gericht klagen, um ihr zu viel bezahltes Geld zurück zu bekommen. Erste Immobilien Kapitalanlage GmbH wird die Betroffenen in den nächsten Wochen schriftlich über die jeweilige Höhe der Gutschrift informieren. Die Beträge werden rasch und unbürokratisch bei der/den nächsten Vorschreibung/en abgezogen. Die Höhe der Gutschrift beträgt bis zu 30 Prozent der in den letzten drei Jahren für Betriebskosten verrechneten Beträge. Sie ist abhängig von Zeitpunkt des Mietvertragsabschlusses, der Wohnungsgröße und der Höhe der im Wohnhaus in den Jahren 2018 bis 2020 abgerechneten Betriebskosten.Andere VermieterInnen verwenden ähnliche oder gleichartige Klauseln in ihren Verträgen. Darin werden Betriebskosten unklar und völlig überschießend definiert. Die AK fordert daher alle diese VermieterInnen auf, ihre Verträge umgehend zu verbessern und die auf Basis der rechtswidrigen Klauseln verrechneten Beträge an ihre MieterInnen zurückzuerstatten. SERVICE: Ungültige Klauseln bei Erste Immo – MieterInnen bekommen Geld zurück – hier die Adressen der betroffenen 48 Wohnhausanlagen: https://www.arbeiterkammer.at/ungueltige-klausel-im-mietvertrag

Rendi-Wagner: "SPÖ, sosyal olarak adil, ekonomik ve ekolojik olarak güçlü Avusturya için doğru cevaplara sahip"
13.01.2022 SPÖ, önümüzdeki aylarda korona, enflasyon ve bakım kıtlığına karşı mücadelenin yanı sıra dayanışmaya ve çocuk bakımının genişletilmesine dayalı ekonomi politikasına odaklanacak.SPÖ, önümüzdeki aylarda korona, enflasyon ve bakım kıtlığına karşı...
AKH’da uzun kuyruklar oluştu
13.01.2022 Viyana’da PCR testi olmayanlar AKH'nın önünde uzun bekleme süreleri yaşandı.Viyana’da PCR testi olmayanlar AKH'nın önünde uzun bekleme süreleri yaşandı.Her gün ortalama 3.300 hasta erişim kontrollerinden geçmektedir. AKH, bağışıklığı...
PCR Test istasyonlarında kuyruklar oluştu
13.01.2022 Avusturya genelin’de 10 Ocak itibarı ile başlayan ilk okul günü ve tatil sonrası PCR test istasyonlarında sıkıntı yarattı. Başta Viyana olmak üzere büyük şehirlerin çoğunda yoğunluk yaşandı ve test istasyonlarında kuyruklar oluştu....
Viyana’da 11 gencin üzerinden bunlar çıktı
13.01.2022 Viyana Emniyet yetkilileri, yasak ve zehirli madeler ele geçirdi. Floridsdorf tren istasyonu ve Praterstern bölgesinde, yaşları 15 ile 17 arasında değişen toplam on bir genç (Avusturya, Irak, İran uyruklu) piroteknik nesneler ve...
Soygun şebekesi çökertildi
13.01.2022 Mödling ve Viyana bölgelerindeki hırsızlık yapan bir soyguncu şebekesi çökertildi. Konu ile açıklama yapan emniyet yetkilileri 3 Ocak 2022 günü akşam saat 17.00 sıralarında, Mödling bölgesindeki Acau'da, başlangıçta kimliği belirsiz...
Gördes'li ödüllü hikayeci Ahmet Büke'den güzel bir roman „Deli İbrahim Divanı“
13.01.2022 Manisa, Gördes’de 1970 yılında doğan yazar Ahmet Büke, yazıları ve hikâyeleri çeşitli gazete ve dergilerde yayımlandı. Manisa, Gördes’de 1970 yılında doğan yazar Ahmet Büke, yazıları ve hikâyeleri çeşitli gazete ve dergilerde yayımlandı. İzmir...
Havaifişek hevesi ölümle sonuçlandı
13.01.2022 Avusturya genelin’de her yıl yeni yılı krşılarken ülke genelinde büyüklü küçüklü kazalar meydana geliyor. Yerleşim alanlarında havaifişeklerin atımı yasak olmasına rağmen kurallara uyulmaması sonucu çeşitli beldelerde yangın ve...
Maskeyi reddeden 2 kişi tutuklandı
13.01.2022 Viyana’da 33 ve 46 yaşlarındaki iki kişi, yılbaşı gününde FFP2 maskesi olmadığı için tutuklandı. İki kişinin Polis memurlarına ve Wiener Linien'nin güvenlik görevlisine saldırdıkları belirtildi. 33 Yaşındaki maskesizin saat 19:45 de...
Türk Toplumu En Yüksek Aşılanma Oranına Sahip
13.01.2022 Avusturya’da gerçekleştirilen araştırma sonucuna göre Türk Toplumu, %73,2 aşılanma oranıyla korona salgınına karşı en fazla aşı olan göçmen grup oldu. Bu sonuç, Kovid-19 aşısı ile bağlantılı olarak eğitim, çalışma durumu ve etnik köken gibi...
Avusturya'da 1.8 milyon bekar yaşıyor
13.01.2022 Avusturya'da yaklaşık 1.8 milyon bekar yaşıyor. Bu da nüfusun yüzde 29'una tekabül ediyor. Partner portalı Parhsip, 2022 başında bu sayının son birkaç yılda sabit kaldığını bildirdi.Avusturya'da yaklaşık 1.8 milyon bekar yaşıyor. Bu da...
Autobahn Vignette’sini almayı ihmal etmeyin
13.01.2022 Avusturya genelinde yıllık Autobahn vignetteleri 1 Aralık 2021 itibarı ile 2022 yılı için piyasaya sürülmüştü. 2021 yılı için alınan vignetteler 31 Ocak 2022 tarihine kadar geçerli. Bu ay sonuna kadar yıllık vignettenizi almayı ihmal...
Yeni Yıl bebeği Mödling'de doğdu
13.01.2022 Avusturya Yeni Yılı bebeği Aşağı Avusturya'dan geliyor. Mödling hastanesine gece yarısı en dakik gelen „Ariz“ oldu. Viyana'dan Lara, ilk başta ismi yanlış verilen Laura sonra doğru ismi Lara dünya ya gelirken, ardından dört dakika sonra,...
ÖAMTC: Neuerungen für Menschen mit Behinderung im Kfz-Bereich
13.01.2022 Ermäßigte Streckenmaut-Jahreskarten, Befreiung von der motorbezogenen Versicherungssteuer auch bei ZulassungsbesitzgemeinschaftenErmäßigte Streckenmaut-Jahreskarten, Befreiung von der motorbezogenen Versicherungssteuer auch bei...
ÖAMTC-Pannenhilfe 2021 in Wien mit rund 160.460 Einsätzen
13.01.2022 Mehr Inlandsmobilität, kaum Lockdown-Auswirkungen – 440 Einsätze täglich, plus 5,5 Prozent im VorjahresvergleichMehr Inlandsmobilität, kaum Lockdown-Auswirkungen – 440 Einsätze täglich, plus 5,5 Prozent im Vorjahresvergleich160.460...
AK Erfolg: Geld zurück für MieterInnen – Mietvertragsvertragsklauseln zu Betriebskosten & Co. ungültig!
13.01.2022 Die AK klagte sechs unrechtmäßige Vertragsklauseln zu Betriebskosten & Co. in den Mietverträgen der Erste Immobiliengesellschaft m.b.H. mit Erfolg: Das Oberlandesgericht Wien und der Oberste Gerichtshof (OGH) gaben nun der AK Recht. Die...
Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren