Sayı | Ausgabe: 213 (16.07.2019)
Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 14.08.2019

28.08.2018

 

Eine Studie lässt für den Wirtschaftsstandort Österreich in puncto Fachkräftemangel die Alarmglocken schrillen. Bereits 79 Prozent der Unternehmen haben Probleme bei der Suche nach qualifizierten Arbeitskräften, 56 Prozent verbuchen schon Umsatzeinbußen, weil sie keine geeigneten Fachkräfte finden. Die Wirtschaftskammer Wien hat in der Begeisterung von Maturanten für eine Lehre nach der Schule einen Erfolg versprechenden Lösungsansatz gefunden. Denn das Maturazeugnis allein ist heute keine Garantie mehr für ein erfolgreiches Berufsleben. Wer jedoch zusätzlich eine Fachausbildung wie eine Lehre macht, hat als Fachkraft hervorragende Chancen am Arbeitsmarkt. Die Kampagne der WK Wien zur „Lehre nach der Matura” kann also zur Lösung des Problems Fachkräftemangel beitragen. Unsere duale Berufsausbildung ist ein Erfolgsmodell, um das uns viele Länder beneiden. Die Lehre ist eine unverzichtbare Ausbildungsschiene des heimischen Bildungssystems. Sie gehört gestärkt, attraktiver gemacht und permanent beworben.Eine Studie lässt für den Wirtschaftsstandort Österreich in puncto Fachkräftemangel die Alarmglocken schrillen. Bereits 79 Prozent der Unternehmen haben Probleme bei der Suche nach qualifizierten Arbeitskräften, 56 Prozent verbuchen schon Umsatzeinbußen, weil sie keine geeigneten Fachkräfte finden. Die Wirtschaftskammer Wien hat in der Begeisterung von Maturanten für eine Lehre nach der Schule einen Erfolg versprechenden Lösungsansatz gefunden. Denn das Maturazeugnis allein ist heute keine Garantie mehr für ein erfolgreiches Berufsleben. Wer jedoch zusätzlich eine Fachausbildung wie eine Lehre macht, hat als Fachkraft hervorragende Chancen am Arbeitsmarkt. Die Kampagne der WK Wien zur „Lehre nach der Matura” kann also zur Lösung des Problems Fachkräftemangel beitragen. Unsere duale Berufsausbildung ist ein Erfolgsmodell, um das uns viele Länder beneiden. Die Lehre ist eine unverzichtbare Ausbildungsschiene des heimischen Bildungssystems. Sie gehört gestärkt, attraktiver gemacht und permanent beworben.Bei  anderen Themen ist der Gesetzgeber aufgerufen, Schritte zu setzen, die das Leben für Unternehmer und Bürger einfacher machen. Wie bei der Forderung der Jungen Wirtschaft Wien nach einem digitalen Postfach für Unternehmer und Bürger. Dazu gehört aber auch, dass man digitales Know-how an allen Schulen vermittelt und für Erwachsene ebenfalls leicht zugänglich macht. Denn Österreich muss fit gemacht werden für das digitale Zeitalter.

Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren