Sayı | Ausgabe: 216 (15.10.2019)
Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 12.11.2019

27.12.2018

Ein klares Programm, gut ausgebarbeitete Konzepte, viele persönliche Gespräche und hartnäckiges Dranbleiben - das sind die zentralen Eckpunkte unserer interessenpolitischen Arbeit in der Wirtschaftskammer Wien. Und diese Strategie macht sich bezahlt, wie speziell das heurige Jahr gezeigt hat. Denn wir haben sehr viele Forderungen der Wiener Unternehmen durchgesetzt - regional in Wien und auch überregional auf Bundesebene. So auch die Öffnung der Anrainerparkplätze für Unternehmer.Ein klares Programm, gut ausgebarbeitete Konzepte, viele persönliche Gespräche und hartnäckiges Dranbleiben - das sind die zentralen Eckpunkte unserer interessenpolitischen Arbeit in der Wirtschaftskammer Wien. Und diese Strategie macht sich bezahlt, wie speziell das heurige Jahr gezeigt hat. Denn wir haben sehr viele Forderungen der Wiener Unternehmen durchgesetzt - regional in Wien und auch überregional auf Bundesebene. So auch die Öffnung der Anrainerparkplätze für Unternehmer.
Es gehört zum Wesen einer Stadt, dass Fläche ein rares Gut ist. Viele wollen den sehr begrenzt zur Verfügung stehenden Raum für sich nutzen - die Stadt, die Bevölkerung und natürlich auch die Wirtschaft. Hier ein sinnvolles Gleichgewicht und einen vernünftigen Interessensausgleich zu schaffen, ist keine leichte Aufgabe. Manchmal haben wir Wirtschaftsvertreter den Eindruck, dass die Gewichte nicht im Lot sind. Die Anrainerparkplätze sind das beste Beispiel dafür. Am Beginn gab es nur wenige, heute sind es bereits 5400. Während viele von ihnen tagsüber leer standen, fuhren Installateure, Kleintransporteure, Tischler, Elektriker und viele andere stundenlang im Kreis, um einen legalen Parkplatz in der Nähe ihrer Kunden zu finden. Und dann schleppten sie schweres Werkzeug, Thermen, Möbel und vieles mehr hunderte Meter bis zu ihrem Ziel.
Seit dem ersten Dezember ist damit Schluss. Denn durch Hartnäckigkeit und Ausdauer haben wir erreicht, dass nun alle Anrainerparkplätze in Wien werktags von 8 bis 16 Uhr für Kleintransporteure, Handwerker mit Servicekarte und für Parkkleber-Unternehmer in ihrem jeweiligen Heimatbezirk offen stehen. Das ist ein Riesenerfolg, der gegen zum Teil erbitterten Widerstand mancher Bezirke zu erkämpfen war. Zehntausende Wiener Unternehmer profitieren davon nun jeden Tag - eine echte Erleichterung bei der Abwicklung der Aufträge und bei den Kosten, wie mir Dutzende Unternehmer persönlich bestätigten. Ich freue mich, diesen Erfolg für sie erreicht zu haben. Denn freie Parkplätze sollen genutzt werden und nicht leer stehen.

Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren