Sayı | Ausgabe: 235 (12.05.2021)
Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 15.06.2021

magenta KopieMagenta Telekom trotzt Corona-Krise: Wachstum in allen Bereichen

17.03.2021

Die Corona-Krise hat die Nachfrage nach digitalen Services völlig verändert: Magenta Telekom trotzt der Corona-Krise und kann das Geschäftsjahr 2020 mit Zuwächsen in allen Ergebniskennzahlen abschließen. Der Umsatz legte trotz massiver Rückgänge im Roaming-Geschäft um zwei Prozent auf 1.301,9 Mio. Euro zu (Vorjahreswert: 1.276,2 Mio. Euro). Die Nachfrage nach Internetprodukten und die gute Nachfrage nach 5G-Smartphones sowie das weiterhin gute Wholesale-Segment konnten die Umsatzrückgänge bei Roaming und im Prepaid-Geschäft somit mehr als kompensieren. Das bereinigte EBITDA AL (bereinigt um Sondereffekte und Leasingeffekte gemäß IFRS 16) legte um sechs Prozent von 467,4 Mio. Euro auf 495,8 Mio. Euro zu. Aufgrund der sprunghaft gestiegenen Nachfrage ab März 2019 wurden die Netzinvestitionen deutlich erhöht und teilweise vorgezogen: Somit flossen mit 268,1 Mio. Euro um 11 Prozent mehr Mittel in den 5G-Ausbau und die Gigabit-Upgrades im Glasfaserkabelnetz als im Jahr davor. Mit 5,07 Mio. Mobilfunkkunden ist Magenta inzwischen auch im Mobilfunkbereich – vor allem bei Vertragskunden – weiter gewachsen und mittlerweile mit Abstand der größte Gigabit-Anbieter des Landes mit über 1,4 Mio. technisch verfügbaren Anschlüssen.Die Corona-Krise hat die Nachfrage nach digitalen Services völlig verändert: Magenta Telekom trotzt der Corona-Krise und kann das Geschäftsjahr 2020 mit Zuwächsen in allen Ergebniskennzahlen abschließen. Der Umsatz legte trotz massiver Rückgänge im Roaming-Geschäft um zwei Prozent auf 1.301,9 Mio. Euro zu (Vorjahreswert: 1.276,2 Mio. Euro). Die Nachfrage nach Internetprodukten und die gute Nachfrage nach 5G-Smartphones sowie das weiterhin gute Wholesale-Segment konnten die Umsatzrückgänge bei Roaming und im Prepaid-Geschäft somit mehr als kompensieren. Das bereinigte EBITDA AL (bereinigt um Sondereffekte und Leasingeffekte gemäß IFRS 16) legte um sechs Prozent von 467,4 Mio. Euro auf 495,8 Mio. Euro zu. Aufgrund der sprunghaft gestiegenen Nachfrage ab März 2019 wurden die Netzinvestitionen deutlich erhöht und teilweise vorgezogen: Somit flossen mit 268,1 Mio. Euro um 11 Prozent mehr Mittel in den 5G-Ausbau und die Gigabit-Upgrades im Glasfaserkabelnetz als im Jahr davor. Mit 5,07 Mio. Mobilfunkkunden ist Magenta inzwischen auch im Mobilfunkbereich – vor allem bei Vertragskunden – weiter gewachsen und mittlerweile mit Abstand der größte Gigabit-Anbieter des Landes mit über 1,4 Mio. technisch verfügbaren Anschlüssen.                                           „Wir alle sind seit März 2020 im Home-Office, Home-Schooling oder mussten erstmals online einkaufen. Digitale Dienstleistungen waren daher noch nie so wichtig wie heute. Dieser enorme Nachfrageschub hat uns im Vorjahr beflügelt und auch die massiven Roamingverluste kompensiert“, sagt Andreas Bierwirth, CEO von Magenta Telekom. „Für das Jahr 2021 ist es unser Ziel, unseren Kundinnen und Kunden ein noch besseres Erlebnis im Internet zu bieten. Wir haben ein neues Investitionsprogramm gestartet und treiben den österreichweiten Ausbau von 5G voran und werden heuer die letzten 100.000 Haushalten im bestehenden Glasfaserkabelnetze zu Gigabit-Netzen aufrüsten. Damit werden per Jahresende 1,5 Millionen Haushalte und Betriebe in Österreich gigabitfähig sein.“ Erneutes Kundenwachstum bei Breitband und MobilfunkDie Kundenzahlen bei Magenta wachsen erneut: Im Jahr 2020 gab es einen Zuwachs von 56.000 Mobilfunkkunden und ein Plus von 24.000 Breitbandkunden. Die Zahl der Mobilfunkkunden im Netz von Magenta Telekom lag somit per Ende 2020 bei 5,07 Millionen SIM-Karten und damit um rund ein Prozent über dem Vorjahreswert von 5,02 Millionen SIM-Karten. Die Zahl der Breitbandkunden (Glasfaserkabel-Internet und DSL) wuchs um knapp vier Prozent auf 635.000 Anschlüsse (2019: 612.000 Anschlüsse). Die Zahl der TV-Kunden ging leicht zurück und reduzierte sich um 2,8 Prozent von 433.000 auf 421.000 Teilnehmer, spürbares Wachstum gab es bei der Zahl der Nutzer der Magenta TV-App. Neues Milliardenprogramm für den Netzausbau in ÖsterreichMagenta Telekom hat im Jahr 2020 rund 268 Mio. Euro in die Netzerweiterungen (5G und Gigabit-Anschlüsse) investiert, ein Rekordwert. Mit der aktuellen Investitionsoffensive errichtet Magenta nicht nur ein österreichweites 5G-Netz, sondern wird alle bestehenden Glasfaserkabelnetze zu Gigabit-Netzen aufrüsten und zudem ohne Fördergelder weitere 150.000 neue Gigabit-Anschlüsse errichten. Bereits per Ende 2020 war Magenta Telekom der führende Highspeed-Internet-Anbieter in Österreich. Mit rund 1,4 Millionen Gigabit-Anschlüssen bietet Magenta für rund 32 Prozent aller österreichischen Haushalte und Betriebe eine Versorgung mit Gigabit-Internet, in ganz Österreich sind laut dem im Jänner 2021 vorgestellten Breitbandatlas rund 38 Prozent aller Haushalte mit gigabitfähigen Anschlüssen versorgt. Auch bei der 5G-Versorgung ist Magenta österreichweit führend: Per Ende 2020 war 5G an 1.200 Standorten in über 1000 Gemeinden in ganz Österreich aktiviert. Das entspricht einer Versorgung von rund 40 Prozent der Haushalte und Betriebe. Für 2021 ist ein Ausbau der Versorgung auf rund 50 Prozent geplant. Die Mobilfunkversorgung mit LTE per Ende 2020 lag bei 98,6 Prozent der Bevölkerung in Österreich, zudem ging Ende 2020 auch das neue Maschinennetz LTE-M („Long Term Evolution for Machines“) in Betrieb, welches vollkommen neue Bandbreiten für IoT-Lösungen bietet und 95,3 Prozent der Bevölkerung erreicht. Bereits seit 2018 bietet das österreichweite Maschinennetz Narrowband-IoT eine optimale Versorgung für IoT-Lösungen mit geringem Bandbreitenbedarf, dieses ist österreichweit in 99 Prozent aller Betriebe und Haushalte verfügbar.

Viyana da 19 Mayıs'ta açılıyor
12.05.2021 Viyana şimdi koronavirüs önlemlerinin ülke çapında açılmasını desteklemeye karar verdi. 19 Mayıs'ta açık ve kapalı restoranlar, oteller, kültür ve spor ile hamamlar sıkı güvenlik önlemleri altında yeniden açılacak. Belediye Başkanı...
NÖ Eyaletin'de 30 yaşından büyükler için aşı randevuları başladı
12.05.2021 Niederösterreich Eyaletin'de 7 Mayıs itibarı ile 30 yaş ve üzeri tüm kişiler için aşı randevuları başladı. Bu yaş grubu için 20 aşı istasyonunda ve 100'den fazla ordinasyon'da  yaptırmak mümkün. Kayıtlar onlien olarak olarak yaptırılıyor. 10...
Viyana'da toplantılar için 4 milyon Euro'luk finansman
12.05.2021 Uluslararasılaşma ve hibrit konferanslar için ilk Avrupa finansmanı; 60.000 Euro'ya kadar fon sağlanabilir; Konferans işi için seyahat kayıtları ve uçuş bağlantıları "can simidi"Uluslararasılaşma ve hibrit konferanslar için ilk Avrupa...
Atib Merkez Ramazan ayı boyunca iftar paketi dağıttı
12.05.2021 Viyana'da bulunan Atib merkez tarafından ihtiyaç sahiplerine 10. Viyana'daki merkez binasının restaurantında iftar menü pakateti dağıttı. Atib Genel Başkanı Fatih Yılmaz ihtiyaç sahiplerine geleneksel hale gelen iftar paketlerini...
Yaklaşık 2,7 milyon aşı yapıldı
12.05.2021 Avusturya'da her 4 yetişkinden biri aşı oldu. Yaklaşık 2,7 milyon aşı yapıldığı açıklandı.Avusturya'da her 4 yetişkinden biri aşı oldu. Yaklaşık 2,7 milyon aşı yapıldığı açıklandı.Başbakan Sebastian Kurz "Korona aşısı, pandemiye karşı...
Viyana Belediye Başkanı Ludwig aşı oldu
12.05.2021 Viyana Belediye Başkanı Michael Ludwig 8 Mayıs Cumartesi günü aşı oldu. Ludwig yaptığı açıklamada "Benim için zaman geldi: 60+ yaş grubunun bir üyesi olarak ilk aşılamamı Austria Center Vienna'da aldım. Aşılama, Corona'ya karşı en güçlü...
Viyana'da 2020 yılında polis 351 bin alkol testi yaptı
12.05.2021 Viyana Liesing Şehri Polis Komutanlığı yetkilileri, 6 Mayıs'ta Viyana'nın güneyinde hedefli trafik kontrolleri gerçekleştirdi. Alkol veya bağımlılık yapıcı maddelerden zarar görmüş sürücüleri trafikten çekmeleri için polis memurlarına...
Yeni terapi kiloları eritiyor
12.05.2021 Kurtulamayacağınız Kurtulamayacağınız 10-20 kg fazla kilolumusunuz? Avusturya'da da İskandinavya ve Türkiye'de uzun süredir uygulanan bir tedavi kendini kanıtlamıştır: Gastroskopi ile midede 20 yere uygulanan “mide toksininden”...
Avusturya 42 milyon aşı dozu satın aldı
12.05.2021 Hükümet Mayıs başında Bakanlar Kurulu'na duyurduğu üzere, 2022/2023 yılları için 42 milyon ek aşı satın almaya karar verdi.Hükümet Mayıs başında Bakanlar Kurulu'na duyurduğu üzere, 2022/2023 yılları için 42 milyon ek aşı satın almaya...
Finlilerin mutluluğu / Tuba Karaaslan, Viyana
12.05.2021   Finlilerin mutluluğu Tüm insanlığın elde etmeye çalıştığı ancak üzerinde uzlaşılmış net bir tanımı olmayan mutluluk kavramı, birçok disiplin içinde çalışılmakta ve disiplinler arası çalışmalara da konu edilmektedir. Mutluluk algısı,...
Integrationsministerin Raab: Gemeinsam unsere Gesellschaft gegen extremistische Ideologien verteidigen
12.05.2021 "Wir haben am 16. Dezember, wenige Wochen nach dem verheerenden Terroranschlag in Wien, ein Maßnahmenpaket vorgelegt, das dann in eine sechswöchige Begutachtung geschickt wurde. Wir haben die eingegangenen Stellungnahmen sehr ernst...
Anderl zum Tag der Arbeit: Mehr, schneller und besser
12.05.2021 „Die Arbeitslosigkeit ist anhaltend hoch, das ist besorgniserregend und verlangt nach rascheren, konkreteren Bemühungen“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl am Vorabend des Tages der Arbeit. „Corona hat uns in eine tiefe Krise geführt....
AK Anderl: Nationaler Aufbauplan bleibt hinter den Erwartungen zurück
12.05.2021 AK Präsidentin kritisiert mangelnde Einbindung der Sozialpartner und intransparenten ProzessAK Präsidentin kritisiert mangelnde Einbindung der Sozialpartner und intransparenten Prozess„Wir haben immer gesagt: die EU-Mittel aus dem...
ÖAMTC und Wiener Linien: Gemeinsam für mehr Mobilität
12.05.2021 Ab sofort Öffi-Ticket als Alternative zum Clubmobil im AngebotAb sofort Öffi-Ticket als Alternative zum Clubmobil im AngebotDie ÖAMTC-Mitglieder sind flexibel in ihrem Mobilitätsverhalten. Sie bewältigen viele Wege zu Fuß, nutzen das...
Bundeskanzler Kurz: "Österreich im globalen Wettbewerb bestmöglich positionieren"
12.05.2021 "Wir leben derzeit in einer sehr herausfordernden Zeit. Die Pandemie und die Weltwirtschaftskrise haben Auswirkungen auf uns alle. Die Bewältigung dieser Krise wird uns noch länger beschäftigen. Daher ist es wichtig, dass wir neben dem...
Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren